(Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Mülheim. Am frühen Freitagmorgen wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim ein Verkehrsunfall, auf der Aktienstraße Ecke Eppinghofer Straße, mit zwei beteiligten Fahrzeugen gemeldet. Nach ersten Informationen sollte sich in einem Fahrzeug noch eine Person befinden, die sich nicht selbstständig befreien konnte.

Die Leistelle entsendete daraufhin einen Rüstzug, den Rettungs- und Führungsdienst zur Einsatzstelle. Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle, lag eins der verunfallten Fahrzeuge auf der Seite. In beiden Fahrzeugen befanden sich noch die verletzten Fahrzeugführer. Die Personen aus den Fahrzeugen wurden vom Rettungsdienst betreut. Die Person, die sich in dem auf der Seite liegenden Fahrzeug befand, wurde nach dem sie befreit wurde, dem Rettungsdienst übergeben.

Ebenfalls eine Zeugin, die sich noch an der Unfallstelle befand, wurde vom Notarzt untersucht, konnte jedoch an der Einsatzstelle verbleiben. Die beiden Verletzten aus den Unfallfahrzeugen, wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert. Durch den Unfall kam es im gesamten Bereich zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, von denen auch die Straßenbahnlinie betroffen war. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen