Oberbürgermeister Thomas Kufen und Stefan Lukai, Vorstandsmitglied der Sparkasse Essen zusammen mit den AZUBIS bei der Spielplatzübergabe (Foto: Sven Lorenz | Essen)
Anzeige

Essen. Azubis der Sparkasse Essen bauen unter dem Motto „Elfen und Kobolde im Zauberwald“

Bei schönstem Spätsommerwetter fiel am Montag der Startschuss für den mittlerweile traditionellen Spielplatzbau der Sparkasse Essen. Seit nunmehr 16 Jahren tauschen die Auszubildenden für die einwöchige Bauphase ihren gewohnten Anzug gegen den Blaumann ein und errichten bzw. modernisieren in Kooperation mit der Firma ALEA (Anders Lernen durch Erfahrung und Abenteuer) aus Marburg an verschiedenen Schulen in Essen einen neuen Spielplatz. Durch das Projekt lernen die Auszubildenden, wie wichtig echtes und gutes Teamwork ist, wie man seine Arbeit sorgfältig plant, Projekte umsetzt und zu einem guten Ergebnis für alle Beteiligten kommt.

Unter dem Motto „Elfen und Kobolde im Zauberwald“ bauten und gestalteten die 50 Azubis in diesem Jahr auf dem bisher leeren Schulhof der Albert-Liebmann-Förderschule für Sprache in Frohnhausen eine passende Phantasiewelt. Allerdings war dies harte Arbeit, denn fast 300 laufender Meter Robinienholz, über 100 Quadratmeter Siebdruckplatten, 40 laufender Meter Herkules Tau und mehr als 4.000 Schrauben, Unterlegscheiben und Muttern wollen erst mal verarbeitet werden! Verteilt auf fünf Bereiche (Zauberwald / Hinter den blauen Bergen / Wolkenwiesen & Hexenküche / Feen-Feuer / Kobold-Bergwerk) blicken die jungen Banker allerdings auf tolle Ergebnisse: Kletter-, Hangel- und Balancegeräte sowie Rutsche, Bogenleiter und Hängemattenschaukel wurden errichtet.

„Bei der „fachfremden“ Tätigkeit auf dem Spielplatz geht es aber nicht primär um die handwerkliche Ausbildung – im Vordergrund stehen Teambildung und Arbeitsorganisation“, wie Vorstandsmitglied Stefan Lukai bei der offiziellen Übergabe des Spielplatzes betonte.

Ein Extralob erhielten die Azubis der Sparkasse von Oberbürgermeister Thomas Kufen und Schulrektor Dirk Krist. „Sie haben mit viel Engagement, handwerklichem Geschick, guter Planung und Teamwork einen sehr schönen Spielplatz errichtet, der den Schülern eine hervorragende Basis für abwechslungsreiche Schultage bieten wird“, so Kufen bei der feierlichen Übergabe.

 

Baumaterial (Auszug):

Fast 300 Laufende Meter Robinienholz
Über 100 Quadratmeter hochwertige Siebdruckplatten
Über 4000 Schrauben, Unterlegscheiben und Muttern
40 laufende Meter Herkules Tau
20 Quadratmeter Herkules Netze
Holzschutzöl und Lasur

 


Die gesamten 5 Arbeitstage wurden im Bild festgehalten und können auf der Sparkassen Essen Facebook Seite angesehen werden.

Beitrag drucken
Anzeigen