Frank Meyer ist bei der Stichwahl am 13. September zum Oberbürgermeister wiedergewählt worden (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation)
Anzeige

Krefeld. Frank Meyer (SPD) ist als Oberbürgermeister der Stadt Krefeld wiedergewählt worden. In der Stichwahl setzte er sich am Sonntag gegen die Herausforderin Kerstin Jensen (CDU) durch. Frank Meyer holte 62,40 Prozent der Stimmen, Kerstin Jensen erreichte 37,60 Prozent. Die Wahlbeteiligung zur Stichwahl lag bei 33,36 Prozent.

Am 13. September hatte Frank Meyer 43,37 Prozent der Stimmen geholt, Kerstin Jensen war auf 27,57 Prozent der Stimmen gekommen. Weil keiner der beiden die notwendige absolute Mehrheit von über 50 Prozent erreicht hatte, musste die Entscheidung in einer Stichwahl fallen.

In den einzelnen Stadtwahlbezirken waren die Ergebnisse wie folgt: West (Frank Meyer: 64,86 Prozent, Kerstin Jensen: 35,14 Prozent), Nord (Frank Meyer: 57,66 Prozent, Kerstin Jensen: 42,34 Prozent), Hüls (Frank Meyer: 55,89 Prozent, Kerstin Jensen: 44,11 Prozent), Mitte (Frank Meyer: 65,24 Prozent, Kerstin Jensen: 34,76 Prozent), Süd (Frank Meyer: 73,50 Prozent, Kerstin Jensen: 26,50 Prozent), Fischeln (Frank Meyer: 62,72 Prozent, Kerstin Jensen: 37,28 Prozent), Oppum-Linn (Frank Meyer: 66,07 Prozent, Kerstin Jensen: 33,93 Prozent), Ost (Frank Meyer: 58,20 Prozent, Kerstin Jensen: 41,80 Prozent), Uerdingen (Frank Meyer: 69,33 Prozent, Kerstin Jensen: 30,67 Prozent).

Bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 hatte die Wahlbeteiligung für die Oberbürgermeisterwahl bei 46,56 Prozent gelegen. Bei der Stichwahl zum Oberbürgermeisteramt am 27. September 2015 hatte sich Frank Meyer gegen den CDU-Kandidaten Peter Vermeulen durchgesetzt. Damals war Meyer auf 63,8 Prozent der Stimmen gekommen, Peter Vermeulen erreichte 36,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung bei der Stichwahl 2015 lag bei 36,7 Prozent.

Frank Meyer ist 46 Jahre alt und geborener Krefelder. Aufgewachsen ist er im Stadtteil Uerdingen, machte dort auch sein Abitur am Gymnasium am Stadtpark. Anschließend studierte er an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und schloss als Diplom-Verwaltungswirt ab. Er trat eine Stelle am Landesamt für Besoldung und Versorgung an, studierte dann in Düsseldorf und Duisburg. Als Master of Arts in Politikmanagement und Verwaltung wurde er Leiter im Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Siegmund Ehrmann (SPD). Seit Oktober 2015 ist Frank Meyer Oberbürgermeister der Stadt Krefeld, im April 2018 übernahm er zusätzlich das Amt des Kulturdezernenten der Stadt. Politisch ist Frank Meyer seit 1992 in der SPD engagiert. Er wurde 1999 erstmals in den Krefelder Stadtrat gewählt, von 2009 an fungierte er als Bürgermeister.

Beitrag drucken
Anzeigen