Symbolfoto
Anzeige

Neuss. Am Montag (28.9.), kurz vor 13:30 Uhr, ging telefonisch beim Notruf der Polizei eine Bombendrohung ein, die sich gegen einen Einkaufsmarkt der Römerstraße in Neuss-Weißenberg richtete. Mehrere Streifenwagen begaben sich unverzüglich zum Einsatzort. Das betroffene Gebäude sowie zwei umliegende Verbrauchermärkte mit angrenzendem Parkplatz wurden geräumt. Ein Sprengstoffspürhund durchsuchte den Einkaufsmarkt. Verdächtige Feststellungen wurden nicht getroffen.

Der Drohanruf ging nach ersten Erkenntnissen von einer Telefonzelle am Berliner Platz aus. Offenbar handelt es sich bei dem Anrufer um einen bisher unbekannten Mann. Zeugen, die dort verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, werden um einen Anruf beim Kriminalkommissariat 22 unter der Rufnummer 02131 3000 gebeten.

Der Einsatz war gegen 19:30 Uhr beendet. Ein Ermittlungsverfahren ist eingeleitet (Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten). Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen