LED-Beleuchtung und Doppelisolierung sorgen für optimale Bedingungen zum Tennisspielen (Foto: TC Babcock)
Anzeige

Oberhausen. Die Traglufthalle auf der Clubanlage des TC Babcock in Oberhausen-Alstaden steht wieder und ist bereit für die kommende Wintersaison. Ab dem 1. Oktober 2020 ist das Tennisspielen am Kiwittenberg auch bei frostigen Außentemperaturen wieder möglich. Bis März 2021 überdacht die Halle vier der insgesamt sieben Plätze des TC Babcock. Ob Abonnement oder Einzelstunde – die Plätze können ab sofort gebucht werden.

Es ist die bisher einzige Tennis-Traglufthalle in Oberhausen und mit 80 Meter Länge, 38 Meter Breite und 9,5 Meter Höhe zugleich eine der größten Traglufthallen dieser Art in Deutschland. Die neue Halle genügt dabei modernsten Ansprüchen: LED-Beleuchtung, Doppelisolierung und Gebläseanlage sorgen für optimale Bedingungen zum Tennisspielen. Voraussetzung für das winterliche Tennisvergnügen sind die ganzjährig bespielbaren Plätze mit Tennis Force® II-Spielbelag von SPORTAS, die seit April 2019 auf der Anlage des TC Babcock im Einsatz sind.

Ob Mitglied oder nicht: Wer auch im Winter nicht auf das Tennisspielen verzichten möchte, kann unter 0170 / 76 67 444 oder unter www.tennishalle-babcock.de einen Platz reservieren oder ein Abonnement abschließen.

Beitrag drucken
Anzeigen