Dino Maas (Foto: privat)
Anzeige

Moers. Es war ein Paukenschlag in der letzten Ratssitzung der auslaufenden Legislaturperiode: Die Fraktion der Freien Demokraten –mit dem bisherigen FDP-Mitglied Dino Maas als Fraktionsvorsitzenden und der inzwischen parteilosen ehemaligen Vorzeige-Linken Gabriele Kaenders– benennt sich in Offene Bürgerliste Moers (OBM) um. Maas sieht diesen Schritt als notwendig für sein Ziel an, die liberale Familie gewinnbringend in und für Moers zusammenzuführen.

„Ich wünsche mir, dass wir Liberalen, von FDP über FBM bis hin zu den Grafschaftern, in der kommenden Legislaturperiode unsere wahre Größe gemeinsam in Moers zeigen. Dazu gehört der Zusammenhalt und Stärke gegen undemokratische Kräfte. Die OBM ist ein Angebot mit drei oder sogar am besten fünf Ratsmitgliedern unsere bürgerlichen Themen und Inhalte für Moers gewinnbringend in den Rat zu bringen“, erklärt Maas diesen politischen Schritt.

Beitrag drucken
Anzeigen