(Foto: Symbolbild Feuerwehr Schwalmtal)

Schwalmtal. In den frühen Morgenstunden wurde der Löschzug Waldniel um 00:32 Uhr über Sirene, zu einer vermutlichen Geldautomatensprengung auf die Dülkener Straße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es in einem Vorraum einer dort befindlichen Bankfiliale zu einer Verrauchung gekommen war.

Die Räumlichkeiten wurden durch die Feuerwehr und die mit alarmierte Polizei begangen, jedoch ohne Feststellung eines Strafdeliktes. Die Alarmanlage hatte wegen der Vernebelung angeschlagen und konnte später wieder scharf gestellt werden. Daher beschränkte sich die Tätigkeit der Wehrleute auf intensive Lüftungsmaßnahmen mittels Hochdrucklüfter.

Feuerwehr & Rettungsdienst waren insgesamt mit 30 Einsatzkräften und 11 Fahrzeugen vor Ort. Während des Einsatzes war die Dülkener Straße für rund eine Dreiviertelstunde gesperrt.

Beitrag drucken
Anzeigen