(Foto: Stadt Oberhausen)
Anzeige

Oberhausen. Es war die letzte Ratssitzung, die am Montagabend in „alter Besetzung“ in der Luise-Albertz-Halle stattfand.  Der letzte Tagesordnungspunkt: „Verabschiedung ausscheidender Ratsmitglieder“. „Es mutet routinemäßig an, aber es ist keine Routine, sondern ein Einschnitt. Nicht weniger als 30 Damen und Herren scheiden aus, das ist die halbe Besatzung. Da kommt natürlich auch Wehmut auf. Manch einer räumt das Feld, obwohl er gerne geblieben wäre. Allen gilt mein großer Dank, meine Anerkennung und mein Respekt für das Engagement für die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt. Es ist mir ein großes Anliegen, die ausscheidenden Ratsmitglieder gebührend zu verabschieden“, so Oberbürgermeister Daniel Schranz, der allen nach einer Laudatio zum Abschied ein Geschenk überreichte.

 

SPD-Ratsmitglieder, die verabschiedet wurden:

Anja Kössling, Yannah Selonke, Rene Derksen, Manuel Dröhne, Ercan Telli, Horst Wolter, Rene Pascheberg, Dorothee Radtke, Karl-Heinz Emmerich, Kirsten Oberste-Kleinbeck, Klaus Kössling, Elia Albrecht-Mainz,  Hubert Cordes, Beatriks Brands, Wolfgang Große-Brömer.

CDU-Ratsmitglieder, die verabschiedet wurden:

Saadettin Tüzün, Hermann Wischermann, Hans-Josef Tscharke, Hans-Jürgen Köhler, Christa Müthing.

Mitglieder der Linken Liste:

Dr. Martin Goeke, Lühr Koch, Ingrid Diepenbrock

Mitglied der Grünen:

Regina Wittmann

Mitglieder der FDP:

Regina Boos, Hans-Otto Runkler

Mitglied von BOB:

Karl-Heinz Mellis

Fraktionslos:

Albert Karschti, Werner Nowak und Andrea-Cora Walther

Beitrag drucken
Anzeigen