Jonas Biskamp vom Sportbund überreicht den Sporthelfern Mikail und Ewenye der Gesamtschule Norf sowie Sandra Röhrbein-Kaske, Didaktische Leiterin, und Sportlehrer Alex Andone-Grommes neues Sportmaterial (v.l.n.r.) (Foto: privat)
Anzeige

Neuss. Der Sportbund Rhein-Kreis vergibt neues Sportmaterial an die Schule, die sich im letzten Jahr mit besonderem Engagement im Sporthelfer-Programm hervorgetan hat

Das landesweite Programm der Sportjugend NRW wird auch im Rhein-Kreis Neuss an verschiedenen Standorten umgesetzt. Die Sportjugend NRW und die unterstützenden Projektpartner haben als Dankeschön für besondere Leistung neue Ballsäcke zur Verfügung gestellt.

Die Gesamtschule Norf hat sich im Dezember 2019 an einer Modellmaßnahme beteiligt. „Hier konnten für das landesweite Programm wichtige Erkenntnisse gesammelt werden, sodass wir für das Engagement der Schule sehr dankbar sind“, sagt Jonas Biskamp, Fachkraft für das Projekt NRW bewegt seine Kinder! beim Sportbund.

Sandra Röhrbein-Kaske, Didaktische Leiterin der Schule und Sportlehrer Alex Andone-Grommes nahmen den Ballsack gemeinsam mit den ausgebildeten Sporthelfern Ewenye und Mikail entgegen. „Wir können die neuen Bälle ganz aktuell sehr gut gebrauchen und sind direkt noch ein bisschen motivierter, die Ausbildung für Sporthelfer*innen an unserer Schule auszubauen.“

Die Ausbildung für Sporthelfer*innen richtet sich an 13 bis 17 jährige Jugendliche, die daran interessiert sind, Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche in Schulen oder in Sportvereinen anzubieten oder zu betreuen.

Beitrag drucken
Anzeigen