l. Logo Wolfstieg-Gesellschaft und r. Markus Schlegel ( © und Foto: privat)
Anzeigen

Kalkar. Am Montag, dem 9. November 2020 wird die Abordnung Nordrhein der Wolfstieg-Gesellschaft e. V. um 20.00 Uhr einen freimaurerischen Vortrag in Kalkar halten. Das Thema des Vortrages wird “Das Ritual und sein Geheimnis” sein. Jeder, der interessiert ist kann sich über die E-Mail Adresse Nordrhein@Wolfstieg-Gesellschaft.org anmelden. Der Eintritt ist frei, die Plätze sind entsprechend der dann aktuellen Corona-Vorschrift begrenzt.

Eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich. Nach dem Vortrag wird es die Möglichkeit geben auch allgemeine Fragen zur Freimaurerei zu stellen. Bruder Markus Schlegel wird die Wolfstieg-Gesellschaft e. V. und die Freimaurerei im Allgemeinen kurz vorstellen und dann im Rahmen des Vortrages auf den Sinn und die Wirkung der freimaurerischen Rituale eingehen.

Die Wolfstieg-Forschungsgesellschaft wurde erstmalig 1913 gegründet und, nachdem sie 1935 vom Nazi-Regime verboten wurde, 2020 wiedergegründet. Sie ist nach August Wolfstieg (1859-1922) benannt, einem namhaften Freimaurer, der sein gesamtes Leben der Freimaurerei und ihrer Erforschung gewidmet hat.

Die Wolfstieg-Gesellschaft ist ein eingetragener Verein zur Förderung freimaurerisch-wissenschaftlicher Forschung und steht Freimaurerinnen/Freimaurern und Nichtfreimaurern gleichermaßen offen. Das ist einzigartig, denn sie gehört keiner Freimaurerloge oder freimaurerischen Vereinigung an und sie ist weder einer Großloge noch einer anderen freimaurerischen Organisation zugehörig. Freimaurerinnen, Freimaurer sowie Freimaurerlogen sind Mitglied.

Ziel der Gesellschaft ist es, die unabhängige Freimaurerforschung mit Historikern, Akademikern, Hobbyhistorikern und Freimaurern zu fördern sowie dem Dialog zwischen Freimaurern und Nichtfreimaurern eine Plattform zu bieten. Zu diesem Zweck veranstaltet die Gesellschaft Kolloquien, Vorträge und Online-Treffen.

Informationen zur Wolfstieg-Gesellschaft e. V. finden Sie auch auf https://wolfstieg-gesellschaft.org/.

Die Gäste werden aufgefordert einen geeigneten Mund-Nasenschutz zur Veranstaltung mitzubringen und entsprechend der geltenden Vorschriften die Abstandsregeln einzuhalten. Die Teilnahme ist unterssagt, wenn man Krankheitssymptome hat, Kontakt zu einer mit Corona infizierten Person hatte, oder sich in einem Gebiet aufgehalten hatte, das von Corona in einem besonderen Maße betroffen ist.

Da auch Brüder und ggf. auch Schwestern der örtlichen Freimaurerlogen anwesend sein werden, besteht auch die Möglichkeit mit diesen ins Gespräch zu kommen. Die Freimaurerei ist eine Bruderschaft, die sich vor mehr als 300 Jahren in England und Schottland entwickelt hat und heute rund 15.000 Mitglieder in Deutschland und ca. 4 Millionen weltweit zählt. Der Freimaurerbund ist immer wieder Gegenstand von Anfeindungen und Verschwörungstheorien, da sie nicht nach außen auftritt und über ihre Inhalte schweigt. Die Wolfstieg-Gesellschaft e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht mit diesen Vorurteilen aufzuräumen und lädt dafür Interessierte zu Vorträgen und Kolloquien ein, um Aufklärung zu betreiben.

Die Wolfstieg-Gesellschaft hat auch eine virtuelle Abordnung, die in regelmäßigen Abständen virtuelle öffentliche freimaurerische Vorträge hält. Zum Verteiler kann man sich über die E-Mail Adresse Virtuell@Wolfstieg-Gesellschaft.org kostenlos und unverbindlich anmelden.

Beitrag drucken
Anzeigen