(Foto: privat)
Anzeige

Kaarst. Das Kinderparlament des Kinderbildungszentrums in Büttgen hat ein Problem erkannt: Die fehlende Beschilderung eines sicheren Fußweges zum Rewe-Supermarkt aus dem Büttgener Ortszentrum. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus sind die Nachwuchs-Politiker deshalb nun tätig geworden. Mit Aufklebern und Wegweisern haben sie den besten Weg ausgeschildert. Der führt übrigens direkt neben dem Buchladen am Rathausplatz Nr. 11 durch den Durchgang und endet an einer gut einsehbaren Querung zum Supermarkt.

Als Dank für so viel Engagement lud Bürgermeisterin Dr. Nienhaus die Kinder zu einem Eis ein. Betreut wurde die Aktion von Martina Bläser aus dem Kaarster Jugendamt.

Beitrag drucken
Anzeigen