Symbolfoto
Anzeigen

Oberhausen. Im Zuge der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst beab­sichtigt die Gewerkschaft ver.di Warnstreikaktionen auf örtlicher Ebene. Hiervon wird voraussichtlich am Donnerstag, 15. Oktober, auch die Stadtverwaltung Oberhausen betroffen sein.

Die Tarifbeschäftigten, Auszubildenden sowie Praktikantinnen und Praktikanten der Stadtverwaltung sind zum Warnstreik aufgerufen, sodass vor allem in den publikumsintensiven Bereichen mit starken Einschränkungen gerechnet werden muss.

Beitrag drucken
Anzeigen