Mit dem Projekt „Endlich ein ZUHAUSE“ unterstützt der Caritasverband Menschen, die wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind. Frau Zenker (am Steuer), die das Projekt betreut, stellte den Mitgliedern der AG Sozialraumteam Wesel Innenstadt das Projekt und das dazugehörige Wohnmobil vor (Foto: privat)
Anzeigen

Wesel. Am Mittwoch, 7. Oktober 2020, hat sich die Arbeitsgruppe (AG) Sozialraumteam Wesel Innenstadt im Rathaus getroffen. Die anwesenden Vertreter/innen der unterschiedlichen Träger, Vereine und Behörden tauschten sich über ihre Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien in der aktuellen Situation aus.

Gehör fand neben den aus der Corona-Pandemie erfolgten Anpassungen bestehender Angebote auch die Vorstellung neuer Projekte, die aufgrund der Veränderungen in den letzten Monaten entwickelt wurden.

So stellte das Sozialraumprojekt ein Konzept zur digitalen Lernförderung für Kinder und Jugendliche zur Steigerung schulischer und medialer Kompetenzen vor. Die Leitung der Lotte-Lemke-Familienbildungsstätte berichtete unter anderem, dass die Themenabende in den digitalen Raum verlagert und online angeboten werden. Informationen dazu erhalten Interessierte auf der Internetseite des AWO Kreisverbands Wesel, www.awo-kv-wesel.de.

Zum Abschluss der Veranstaltung stellte Frau Zenker vom Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel ein besonderes Wohnmobil vor: Durch das Projekt „Endlich ein ZUHAUSE“ werden wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen unterstützt, die bisher nicht erreicht werden konnten. Mit einem Wohnmobil wird den Menschen vor Ort Hilfe angeboten.

Die AG Sozialraumteam Wesel Innenstadt trifft sich zweimal jährlich und wird unter der Federführung des Sozialraumprojektes Wesel Innenstadt in Trägerschaft des Caritasverbandes für die Dekanate Dinslaken und Wesel und der Sozialraumkoordinatorin der Stadt Wesel durchgeführt.

Wer Informationen zu Beratungsangeboten in der Weseler Innenstadt für Kinder, Jugendliche oder Familien wünscht oder mit Kindern und Jugendlichen arbeitet und ein Teil des Netzwerkes werden möchte, kann sich an die Sozialraumkoordinatorin der Stadt Wesel, Frau Welsing, telefonisch unter 0281/203-2526 oder per Mail an jugendfoerderung@wesel.de wenden.

Beitrag drucken
Anzeigen