Die Auszubildenden der Katholischen Bildungsakademie Niederrhein wünschen sich am 21. Oktober viele Spender (Foto: SBK/priv.)
Anzeige

Kamp-Lintfort. Ja, am 21. Oktober 2020 ist Blutspendetag im St. Bernhard-Hospital

Blut – im Krankenhausalltag ist es unverzichtbar. Opfer schwerer Verkehrsunfälle sind nur eine Gruppe von Patienten, die ohne Blutkonserven keine Überlebenschance hätten. Doch auch im normalen Krankenhausalltag gehört Blut zu einem unverzichtbaren Therapiebestandteil. Schon heute wird jedes dritte Blutpräparat für Krebspatienten in der Chemotherapie eingesetzt. So werden bundesweit täglich mehr als 14.000 Blutkonserven benötigt. Die Corona-Pandemie hat leider zu einem deutlichen Rückgang der Blutspenden geführt.

Deswegen bieten der Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes und die Auszubildenden der Katholischen Bildungsakademie am St. Bernhard-Hospital in Kamp-Lintfort am Mittwoch, 21. Oktober von 12:00 – 17:00 Uhr einen Blutspendetag durch. Die Spendenentnahme findet im Bereich der Krankenhaus-Aula statt, die Spender werden über einen gekennzeichneten Weg dorthin geführt. Jeder Gesunde ab 18 Jahren kann sich in den Dienst der guten Sache stellen und Blut spenden. Bitte bringen Sie Ihren Spenderausweis mit, Neuspender müssen ihren Personalausweis dabei haben.

Die Auszubildenden gehen mit gutem Beispiel voran und unterstützen tatkräftig mit der Aktion „Mein Leben liegt in deinem Blut“ die Blutspende. Für die Blutspender besteht dann auch die Möglichkeit, sich für eine mögliche Knochenmarksspende typisieren zu lassen.

Unter diesem Link kann vorab ein Termin zur Spende vereinbart werden: https://terminreservierung.blutspendedienst-west.de/m/40141379

Beitrag drucken
Anzeigen