Oben von links: Michael Giesen, Vojta Hoftych, Thomas Böhm, Marc Kückemanns, Marcel Klumpen, Jerome Lenßen, Kolja Richter; Unten von links: Carsten Czechau, Christian Müllers, Kapitän Robert Krohn, Marcel Lenßen, Gerd Kohnen und Phillip Hammans (Foto: privat)
Anzeige

Nettetal. Mit diesem Erfolg hätten vor der Tennissaison wohl nur die größten Optimisten beim TV Lobberich gerechnet. Dass den TVL-Herren 40 nach ihrem letztjährigen Aufstieg in die 2. Verbandsliga in dieser Spielzeit als Aufsteiger tatsächlich der glatte Durchmarsch gelang, ist eine echte Überraschung. Ungeschlagen und mit vier deutlichen Siegen gegen NB Velbert, Essen-Steele, SW Essen und TSG Benrath marschierte das Team um Kapitän Robert Krohn geradewegs in die 1. Verbandsliga. Dies ist die höchste Klasse für die seit vielen Jahren zusammen spielenden Nettetaler.

„Schlüssel dieses Erfolges ist der ausgezeichnete Zusammenhalt unserer Mannschaft gerade in dieser schwierigen Zeit“, analysiert Robert Krohn und ergänzt: „Jeder hat sich für die Truppe eingesetzt und alle haben sich gegenseitig motiviert. Das hat das Team entscheidend beflügelt.“

Erfolgreichster Spieler bei den Lobberichern war Marcel Klumpen an Position Fünf, der alle Spiele absolvierte und alle vier Einzel sowie seine vier Doppel gewann. Einen starken Eindruck hinterließ auch Neuzugang Gerd Kohnen, der vor der Saison von RW Kempen nach Lobberich gewechselt war. In seiner ersten Saison gleich an Nummer Zwei gemeldet blieb Linkshänder Kohnen ohne Niederlage bei einer Bilanz von 5:0. Auch Spitzenspieler Marcel Lenßen und die Nummer Drei, Carsten Czechau hielten sich mit einer Bilanz von jeweils 6:0 schadlos. Mit einer Bilanz von 5:1 avancierten zudem Jerome Lenßen und Marc Kückemanns zu zuverlässigen Punktelieferanten. Zudem war auch auf die Ergänzungsspieler wie Robert Krohn, Vojtech Hoftych und Phillip Hammans, die allesamt positive Bilanzen einfuhren, Verlass.

Verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen in dieser Saison die Mannschaftsmitglieder Christian Müllers, Michael Giesen, Kolja Richter und Thomas Böhm, die dem Team bei den Begegnungen als Betreuer wertvolle Unterstützung lieferten. Ein weiterer, wichtiger Faktor für den Aufstieg in die 1. Verbandsliga war auch die neue Teamausrüstung der Herren 40 durch ihren Mannschaftssponsor „Bauen & Leben Nettetal“. Das Ziel für die nächste Saison, dann erstmals in der 1. Verbandsliga, steht mittlerweile auch schon fest. „Wir wollen uns vielleicht noch sinnvoll verstärken, um dann auch in dieser neuen Klasse eine gute Rolle zu spielen“, verrät Kapitän Robert Krohn.

Beitrag drucken
Anzeigen