Hinten, v.l.: Michael Moldenhauer (Quartiersmanagement SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH), Sabine Uhren (Übungsleiterin SV Heißen), Silvia Holtei (Referentin Senioren- und Gesundheitssport MSB). Vorne, v.l.: eine sportbegeisterte Seniorin, Klaus Stockamp (Sportwart MSB) (Foto: Claudia Pauli)
Anzeige

Mülheim. Noch bis Ende Dezember erhalten sportinteressierte Bürgerinnen und Bürger ab einem Alter von 50 Jahren alle zwei Wochen donnerstags im Quartierspunkt Styrum (Sedanstraße 20E, 45476 Mülheim an der Ruhr) die Möglichkeit, sich über quartiersbezogene Sportangebote, die von Mülheimer Sportvereinen speziell für die ältere Generation gemacht werden, zu informieren und unkompliziert Kontakte mit den jeweiligen Vereinen zu knüpfen.

Die Sprechstunde zum Thema „Seniorensport” wird vom Mülheimer Sportbund (MSB) in Kooperation mit dem Quartierspunkt Styrum und im Rahmen des Programms „Bewegt ÄLTER werden in NRW!” des Landessportbundes NRW umgesetzt. An den betreffenden Tagen stehen zwischen 10.00 und 12.00 Uhr vier Termine à 30 Minuten zur Auswahl. Die Beratung ist kostenlos, allerdings ist eine telefonische Anmeldung beim Mülheimer Sportbund (Silvia Holtei, Tel.: 30 850-42) erforderlich.

„Die Sprechstunde wird sehr gut angenommen. Die Termine sind zumeist ausgebucht. Dabei kommen die Interessierten aus ganz unterschiedlichen Stadtteilen zum Quartierspunkt Styrum“, erläutert Silvia Holtei, Referentin Senioren- und Gesundheitssport beim MSB.

Die Beratung wird von Sabine Uhren (SV Heißen) vorgenommen. Sie erfolgt unter Einhaltung strenger Hygiene- und Abstandsregeln.

Das Programm „Bewegt ÄLTER werden in NRW!” wird vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen und von der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Beitrag drucken
Anzeigen