(Foto: privat)

Rommerskirchen/Korschenbroich. Aufgrund eines nicht mehr einsatztauglichen Feuerwehrfahrzeugs erwirbt die Gemeinde Rommerskirchen nun ein gebrauchtes Feuerwehrfahrzeug aus Korschenbroich.

Hierbei handelt es sich um ein Hilfleistungslöschfahrzeug (HLF 10) für Brandeinsätze mit einem 800l Wassertank und folgender Ausstattung:

  • Rettungsschere
  • Rettungsspreizer
  • Kettensäge
  • Rettungszylinder
  • Zubehörmaterial für Verkehrssunfälle
  • Zubehör zur Brandbekämpfung.

Das Fahrzeug aus Korschenbroich wird mit der Bestückung und Ausstattung aus dem ausgemusterten Fahrzeug der Gemeinde Rommerskirchen übernommen.

„Ich freue mich, dass wir auf diesem Wege eine gute Lösung gefunden haben, von der beide Seiten profitieren“, so Korschenbroichs Bürgermeister Marc Venten.

„Dieses Beispiel zeigt wieder einmal, wie gut die interkommunale Zusammenarbeit im Rhein-Kreis Neuss funktioniert. Ich bin Bürgermeister Venten sehr dankbar, dass er uns mit dem überlassenen Fahrzeug schnell und effektiv helfen kann“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Beitrag drucken
Anzeigen