Anzeigen

Essen. In den frühen Morgenstunden (Donnerstag, 22. Oktober gegen 0:24 Uhr) erhielt die Polizei Kenntnis von einer stark blutenden Frau in einem Wohnhaus an der Weuenstraße. Sofort entsendete die Leitstelle mehrere Streifenwagen zum Einsatzort.

Im Treppenhaus entdeckten die Beamten eine 25-jährige Essenerin mit multiplen, lebensgefährlichen Stichverletzungen. Ein Notarzt kümmerte sich um die Erstversorgung, ehe ein Rettungswagen die Verletzte in ein Essener Krankenhaus transportierte. Dort wird sie seitdem intensivmedizinisch betreut.

Sowohl zum Täter als auch zum genauen Tatablauf liegen derzeit noch keine Hinweise vor. Zur Erhellung der Umstände richtete die Polizei noch in der Nacht am Donnerstag eine Mordkommission ein, die sofort mit der Arbeit begonnen hat. Neben einer akribischen Tatortarbeit am Ort des Geschehens werden nun dringendst Zeugen gesucht, die über die Tatumstände oder zum flüchtenden Täter Hinweise geben können.

Die eingerichtete Mordkommission ist über die Polizeizentrale unter der Rufnummer 0201/829-0 zu erreichen. Zudem können Sie jederzeit eine Polizeidienststelle in Ihrer Nähe aufsuchen und dort Angaben machen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen