Symbolfoto
Anzeigen

Essen. Update 4. Dezember 2020: Am 20. August gegen 19.30 Uhr bemerkte eine 66 Jahre alte Restaurantmitarbeiterin, dass zwei ihr unbekannte Personen sich in einem gesperrten Innenbereich des Restaurants aufhielten. Diese Öffentlichkeitsfahndung wird nun zurückgenommen. Der abgebildete Tatverdächtige konnte identifiziert werden.

Meldung vom 25. Oktober 2020: Am 20. August gegen 19.30 Uhr bemerkte eine 66 Jahre alte Restaurantmitarbeiterin, dass zwei ihr unbekannte Personen sich in einem gesperrten Innenbereich des Restaurants aufhielten. Das Restaurant befindet sich an der Freiherr-vom-Stein-Straße, direkt angrenzend an den Bahnhof Essen-Hügel. Nachdem sie die Männer ansprach, verständigten diese sich in ausländischer Sprache und flüchteten aus dem Restaurant in Richtung Bahnhof. Nach ersten Erkenntnissen sind die zwei Tatverdächtigen über den oberen Bereich des angrenzenden Bahnhofs auf das Dach des Restaurants gelangt, haben das dortige Fenster aufgehebelt und konnten so vermutlich das Gebäude betreten.

Die 66-Jährige verständigte ihren Kollegen (58), der unverzüglich die Verfolgung der mutmaßlichen Einbrecher aufnahm und mittels Mobiltelefon ein Foto der Unbekannten fertigte. Dabei versuchten die Tatverdächtigen dem 58-Jährigen das Handy aus der Hand zu schlagen. Dennoch schaffte es der Mitarbeiter Fotos der beiden Tatverdächtigen zu machen.

Mit diesen Lichtbildern sucht die Polizei nun nach der Identität und dem Aufenthaltsort der Männer. Hinweise nimmt das Einbruchskommissariat (KK32) unter der 0201/829-0 entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen