Anzeigen

Meerbusch. Am Mittwochabend (28.10.), gegen 22:20 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einer Gewalttat im familiären Umfeld im Meerbuscher Ortsteil Osterath. Die Beamten trafen vor Ort in einem Mehrfamilienhaus auf zwei verletzte Personen und einen Tatverdächtigen, der vorläufig festgenommen wurde.

Nach bislang vorliegenden Informationen soll der unter Tatverdacht stehende 23-Jährige seine Mutter und deren Partner mit einem Messer angegriffen und teils schwer verletzt haben.

Die beiden Opfer der Attacke wurden durch einen Notarzt versorgt und durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem männlichen Verletzten bestand nach Auskunft der behandelnden Ärzte akute Lebensgefahr.

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf wertet das Geschehen als versuchtes Tötungsdelikt. Eine Mordkommission unter Leitung des Polizeipräsidiums Düsseldorf ermittelt derzeit zu den Hintergründen der Tat. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen