(Foto: Neuss Marketing)
Anzeigen

Neuss. GenießerTreff Ende Januar findet im nächsten Jahr nicht in gewohnter Form statt

Aufgrund der neuesten politischen Entscheidungen erfolgt nun in Abstimmung mit dem Veranstalter Josef Kremer die Absage des ursprünglich ab dem 18.11.2020 bis Weihnachten geplanten „Neusser Weihnachtsmarkts“ auf dem Freithof. Gerne hätte Familie Kremer wieder im Schatten des Quirinusmünsters für vorweihnachtliche Atmosphäre gesorgt. Ein umfangreiches Hygienekonzept befand sich  in der Abstimmung. Der schon weitestgehend  vorbereitete Weihnachtsmarkt muss nun leider schweren Herzens abgesagt werden. Wir behalten uns jedoch vor, die weiteren Entwicklungen genau zu beobachten, um es eventuell mit einem kleineren Format zu einem späteren Zeitpunkt dann doch noch in irgendeiner Form zu versuchen.

Nicht betroffen vom „Lockdown-Light“ ist glücklicherweise bisher der Einzelhandel. Von daher planen Zukunftsinitiative Neuss e.V. (ZIN) und Neuss Marketing weiterhin ihre vorweihnachtlichen Aktionen. Im Mittelpunkt steht dabei die umfangreiche Weihnachtsbeleuchtung, die am 23.11.2020  offiziell eingeschaltet werden wird. Über sämtliche Aktivitäten wird immer aktuell unter www.neuss-city.de informiert.

Auch der ursprünglich im Januar geplante „GenießerTreff“ in der Stadthalle wird abgesagt. Hier denkt Neuss Marketing aktuell über eine dezentrale Lösung nach. Alles natürlich mit Blick auf die dann geltende „Corona-Schutzverordnung“.

Jürgen Sturm, Geschäftsführer von Neuss Marketing verhehlt seinen persönlichen Unmut nicht, „dass mit der Kultur, den Schaustellern und der Veranstaltungsbranche nun gerade solche Akteure wieder betroffen sind, die in den vergangenen Monaten eindrucksvoll bewiesen haben, dass Sie mit kreativen Lösungen in der Lage waren, Ihren Gästen einen hohen Schutz zu bieten“.

Beitrag drucken
Anzeigen