v.l. Der scheidende Bürgermeister Thomas Goßen und der künftige Bürgermeister Uwe Leuchtenberg (Foto: Stadt Tönisvorst)
Anzeige

Tönisvorst. Keine ganz einfache Aufgabe in Pandemiezeiten: Stabwechsel im Rathaus. Gestern, 29. Oktober, trafen sich der scheidende Bürgermeister Thomas Goßen und der künftige Bürgermeister Uwe Leuchtenberg zu einem informellen Gespräch an der Bahnstraße. Schon für nächste Woche erwarten die Kommunen seitens des Landes strengere Corona-Schutzmaßnahmen. Genau dann, wenn Uwe Leuchtenberg sein neues Amt antritt, übernimmt er unmittelbar den Fachbereich Sicherheit und Ordnung von seinem Vorgänger.

Von 2002 bis Oktober 2009 war Thomas Goßen (Volljurist) zunächst Rechtsamtleiter und später zusätzlich Fachbereichsleiter für Sicherheit und Ordnung bei der Stadt Tönisvorst. Im Oktober 2009 folgte er auf Albert Schwarz als Bürgermeister der Apfelstadt. In seiner Funktion als Fachbereichsleiter blieb Thomas Goßen der Stadt erhalten, übernahm er als Bürgermeister zu verschiedenen Zeiten den technischen Bereich, Kinder und Jugend sowie Sicherheit und Ordnung.

Uwe Leuchtenberg kann auf eine langjährige Ratserfahrung zurückblicken: Mit 30 Jahren wurde er  in den Rat der Stadt Tönisvorst gewählt und gleich zu Anfang als Stellvertreter in den Ausschuss für Soziales und Kultur berufen. Es folgten in den darauffolgenden Legislaturperioden der Sitz im Hauptausschuss, im Aufsichtsrat Antoniuszentrum, im Sparkassenbeirat, Hauptausschuss und Umlegungsausschuss. Seit 2005 ist Uwe Leuchtenberg Vize-Bürgermeister der Stadt Tönisvorst. 2015 wurde er für seine langjährige Ratstätigkeit mit dem Ehrenring der Stadt ausgezeichnet.

Beitrag drucken
Anzeigen