v.l. Dirk Altenburg, Lutz Kühnen, Marlies Arntz-Klopf (Foto: © Patchareeporn Kühnen)
Anzeige

Kalkar. Auf der konstituierenden Fraktionsversammlung der Wählergemeinschaft FORUM Kalkar wurde der Fraktionsvorstand einstimmig wiedergewählt. Lutz Kühnen wird der neuen Fraktion vorstehen und sich bei der anstehenden Arbeit weiterhin auf die tatkräftige Unterstützung seiner beiden Stellvertretenden, Marlies Arntz-Klopf und Dirk Altenburg, bauen dürfen.

Mit dem äußerst erfreulichen Wahlergebnis von 31,43 % hat die Wählergemeinschaft FORUM Kalkar, gefolgt von der CDU, bei der Kommunalwahl die meisten Wählerstimmen erhalten und ist in der Nicolaistadt als politische Kraft fest etabliert. Zusammen mit dem Fraktionsvorstand komplettieren Irmgard Willemsen-Haartz, Hubert Hell, Dietmar Klein, Johannes Kösters, Theo Leukers, Nikolai Sawitzki und Cornelius Klaasen-van Husen die Fraktion.

Zusätzlich zu den Mandatsträgern werden zahlreiche sachkundige BürgerInnen der Wählergemeinschaft FORUM Kalkar in den Ausschüssen und Gremien ihre ehrenamtliche Tätigkeit aufnehmen. Durch die neue Konstellation im Rat (10 FORUM, 10 CDU, 4 Grüne, 4 FBK, 3 SPD, 1 FDP) und der Bürgermeisterin Dr. Britta Schulz (FORUM) verspricht die Mehrheitsfindung bei der politischen Arbeit spannend zu werden. Die Fraktion FORUM Kalkar wird weiterhin alle sinnvollen und insbesondere auf Nachhaltigkeit ausgelegten Anträge und Anregungen aktiv unterstützen.

Das Hauptaugenmerk in der näheren Zukunft liegt auf der Realisierung der Maßnahmen des integrierten Handlungskonzepts, der Weiterentwicklung der Schulen, dem Bau von Feuerwehrgerätehäusern und dem Bauhof. Unabhängig von der aktuellen weltweiten Lage gilt es die Zukunft mit Zuversicht zu gestalten. “Wir werden unseren konstruktiven Beitrag leisten”, heißt es in der Pressemeldung abschließend.

Beitrag drucken
Anzeigen