Freude über den neuen Lesestoff: Pfarrer Norbert Derrix mit Phillip Rieger (Mitte) und Marcus Koopmann von der Flüchtlingshilfe des Caritasverbandes Geldern-Kevelaer (Foto: Caritasverband Geldern-Kevelaer)
Anzeige

Rheurdt. Der kunterbunte Elefant Elmar tapst jetzt auch durch die Katholischen Büchereien in Rheurdt und Schaephuysen – und das neben Deutsch auch auf Türkisch, Arabisch und Kurdisch. Zusammen mit vielen anderen zweisprachigen Büchern überreichte jetzt Philipp Rieger vom Fachdienst Integration und Migration des Caritasverbandes Geldern-Kevelaer gemeinsam mit Marcus Koopmann, der als einer von vielen Ehrenamtlichen aus Rheurdt mehrere Familien als Familienpate unterstützt, die neue Kinderlektüre.

Norbert Derrix, Pfarrer der Pfarrgemeinde St. Martinus Rheurdt-Schaephuysen-Tönisberg, nahm die neuen Bücher sowie fünf zweisprachige Memory-Spiele freudig entgegen und bedankte sich für die Spende. Der frische Lesestoff ist besonders für Familien mit Kindern im Vorlesealter und ersten Lesealter sowie Erwachsene gedacht. Das Besondere: Die Bücher sprechen sowohl Menschen mit Migrationshintergrund an als auch „alteingessene“ Bewohner der Gemeinde an, die sich für eine neue Sprache interessieren.

Die Buchspende ist Teil des Projekts „Koordinierung, Qualifizierung und Förderung der ehrenamtlichen Unterstützung von Flüchtlingen“, das durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration unterstützt wird.

Die Bücherei Rheurdt hat donnerstags von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr und sonntags von 10.00 – 12.00 Uhr geöffnet. Die Ausleihe der Bücherei Schaephuysen ist mittwochs von 16.00 – 18.00 Uhr und sonntags zwischen 10.00 und 12.15 Uhr. Mehr Informationen und Kontaktdaten unter www.st.martinus-rst.de. Interessierte für ein Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe können sich gerne an Philipp Rieger wenden: telefonisch unter 0173-6468495 oder per Mail unter philpp.rieger@caritas-geldern.de.

Beitrag drucken
Anzeigen