(v.r.) Josef Ilbertz, Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller, Kita-Leiterin Barbara Engelhardt-Zimmermann, Sabine Ilbertz und Kinderpflegerin Sarah Hütten mit den ausgezeichneten Kindern und ihren Laternen (Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young)
Anzeigen

Düsseldorf. Aufgrund der Corona-Pandemie findet in diesem Jahr kein Martinsumzug durch die Altstadt und kein Empfang im Jan-Wellem-Saal des Rathauses mit Auszeichnung der Sieger des Martinslampenwettbewerbs statt. Stattdessen werden teilweise die schönsten Martinslaternen in den einzelnen Einrichtungen prämiert. In der Kita “Die Pünktchens und Antons aus der Carlstadt” an der Haroldstraße war es am Freitag, 6. November, soweit.

Nachdem die Jury-Mitglieder – Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller sowie Josef und Sabine Ilbertz von der Vereinigung der Martinsfreunde Düsseldorf – im Gruppenraum der Kita die drei schönsten Martinslampen ausgewählt hatten, wurden die Siegerinnen und Sieger im Innenhof ausgezeichnet. Neben Urkunden erhielten alle eine Martinstüte und eine Spardose von Oberbürgermeister Dr. Keller sowie einen Weckmann von den Martinsfreunden.

Beitrag drucken
Anzeigen