Mit einer druckluftbetriebenen Spezialpumpe wird der Inhalt des Tanks in Behälter umgefüllt (Foto: Mike Filzen)
Anzeige

Essen. Bonifaciusstraße Höhe Rüggenhofer Weg, 10.11.2020, 12.07 Uhr:

Beim Rangieren um eine enge Kurve ist heute Mittag in Essen-Kray an einem Lkw der Kraftstoffbehälter beschädigt worden. Der 58 Jahre alte Fahrer, der nach eigenen Angaben kurz vorher vollgetankt hatte, blieb mit einer Ecke des Tanks an einer niedrigen Grundstücksmauer hängen. Kurz darauf bemerkte er das Desaster und alarmierte die Feuerwehr.

Die erst-eintreffenden Kräfte der nahegelegenen Feuerwache Kray stellten provisorisch Behälter unter, um den auslaufenden Kraftstoff aufzufangen. Mit einer sogenannten Leckdichtpaste dichteten sie die Beschädigung provisorisch ab und reduzierten so die Menge des auslaufenden Treibstoffs. Mit einer druckluftbetriebenen Spezialpumpe konnten die Männer den Inhalt des Tanks, immerhin fast 400 Liter, in zwei große Auffangbehälter umfüllen.

Da die Straße ebenfalls verunreinigt war, kamen auch Bindemittel zum Einsatz. Die Reinigung der Straße und die Entsorgung des Dieselkraftstoffes übernimmt eine Spezialfirma. Bis dahin blieb die in diesem Bereich nur wenig befahrene Bonifaciusstraße gesperrt. Verletzt wurde niemand. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen