Löschfahrzeug an der Einsatzstelle (Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Dinslaken. Am Mittwochabend wurde die Feuerwehr zu einem Seniorenheim im Stadtteil Bruch alarmiert. Dort hatte ein Rauchmelder der Brandmeldeanlage ausgelöst. Im zugehörigen Gebäudeteil stellten die vorgehenden Kräfte eine mäßige Verrauchung fest. Der Entstehungsbrand konnte schnell gefunden und die Gefahr beseitigt werden.

Es folgten kurzzeitige Lüftungsmaßnahmen und nach etwa einer dreiviertel Stunde war der Feuerwehreinsatz beendet. Die schnelle Erkennung des Brandereignisses durch den Rauchmelder verhinderte das die Bewohner mehr als einen Schrecken davontrugen und das Entstehen eines größeren materiellen Schadens. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen