Die Landrätin des Kreises Kleve, Silke Gorißen, Pfarrerin Irene Gierke, Weezes Bürgermeister Georg Koenen, VDK Ortsverbandvorsitzender Ulrich Francken und Vertreter der Bundeswehr legten Kränze anlässlich des Volkstrauertages an der Kriegsgräberstätte in Weeze nieder (Foto: privat)
Anzeigen

Weeze. Statt der großen Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag am Sonntag, dem 15.11.2020 um 11 Uhr, auf der Kriegsgräberstätte in Weeze fand eine stille Kranzniederlegung im kleinen Rahmen statt. Pfarrerin Irene Gierke, die die Rede anlässlich der Gedenkveranstaltung in diesem Jahr gehalten hätte, sendet über eine Videobotschaft einen Impuls und hat auch bei der Kranzniederlegung einen entsprechenden Beitrag gesprochen.

Damit folgte der Weezer Ortsverband des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) der Empfehlung des Landesverbandes NRW. Die Impressionen und Videobotschaften zum Volkstrauertag sind auf der Internetseite und der Facebookseite der Gemeinde Weeze (https://weeze.de/de/inhalt/nachrichten-aus-der-gemeinde-weeze/ oder https://m.facebook.com/gemeindeweeze/) abzurufen.

Besuche im privaten Rahmen auf der Kriegsgräberstätte, als Ort der Erinnerung und Mahnung für Frieden und Freiheit, sind jederzeit möglich.

Beitrag drucken
Anzeigen