Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wesel, Regina Lenneps (links), und Bürgermeisterin Ulrike Westkamp werben für die bundesweite Kampagne "Wir brechen das Schweigen" (Foto: privat)
Anzeigen

Wesel. „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“

Am Mittwoch, 25. November 2020, jährt sich der „Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen“. Ziel des Tages ist es, Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen einzufordern. Jede dritte Frau wurde in Deutschland bereits Opfer von „Häuslicher Gewalt“. Unter anderem verzeichnete die Berliner Gewaltschutzambulanz, während der Corona Pandemie im Juni 2020, einen Anstieg der Gewalt in den eigenen vier Wänden von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Am 25. November 2020 zeigt die Stadt Wesel Flagge. Am Rathaus werden als Zeichen der Solidarität Flaggen gehisst. Betroffene Frauen sollen wissen, dass sie nicht allein sind auf dem Weg aus der Gewalt.

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und die Gleichstellungsbeauftragte Regina Lenneps möchten Frauen in Not ermutigen, sich aus Gewaltsituationen zu befreien und Hilfsangebote anzunehmen.

Die Aktion “Wir brechen das Schweigen” steht unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey. Das Hilfetelefon “Gewalt gegen Frauen” berät unter 08000 116 016 und online auf www.hilfetelefon.de rund um die Uhr, anonym und kostenfrei.

Beitrag drucken
Anzeigen