(Foto: Feuerwehr)

Oberhausen. Am heutigen Montagmittag, den 23.11.2020, wurde der Leitstelle der Feuerwehr Oberhausen ein Kellerbrand an der Saarstraße gemeldet. Daraufhin alarmierte die Leitstelle einen Löschzug und einen Rettungswagen von der Feuer- und Rettungswache 1.

Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, bestätigte sich diese Meldung. Rauch drang sowohl aus einem Kellerlichtschacht, als auch aus der Hauseingangstüre des Mehrfamilienhauses. Zudem war der Treppenraum massiv verraucht. Glücklicherweise waren zu diesem Zeitpunkt keine Personen mehr im Gebäude.

Das Feuer konnte schnell durch zwei Trupps unter Atemschutz unter Kontrolle gebracht und schließlich gelöscht werden. Eine Brandausbreitung konnte somit verhindert werden. Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt. Aufgrund des Brandschadens ist das Gebäude bis auf weiteres nicht bewohnbar.

Es wurden keine Personen verletzt. Die Feuerwehr Oberhausen war mit 16 Einsatzkräften zwei Stunden im Einsatz. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen