(Foto: Gerhard Seybert)
Anzeigen

Geldern. Für schöne Stimmung – gegen dunkle Angsträume

Mehr als eine Weihnachtsbeleuchtung ist Gelderns „Winterlicht“. Schließlich soll es – unabhängig vom „Fest der Feste“ – die Innenstadt während der gesamten dunklen Jahreszeit stimmungsvoll beleuchten. Was schon jetzt viele Freunde hat, wird weiter ausgebaut. Wie von der Stadt Geldern angekündigt, kommen viele weitere Lämpchen hinzu, die zur Adventszeit eingeschaltet werden und zahlreiche Bäume winterwarm erstrahlen lassen.

Neben dem Umwickeln weiterer Bäume mit LED-Leuchten, sollen auch zwei künstliche Bäume auf der Issumer Straße die City illuminieren. Hinzu kommen weithin leuchtende gute Wünsche, die die Zugangsstraßen zur Gelderner Innenstadt überspannen. Ein Beispiel hierfür bietet die Gelderstraße. Dort leuchtet den Besuchern ein freundliches „Alles Gute“ entgegen.

Janine Segref von der Gelderner Wirtschaftsförderung: „Schade ist nur, dass wir uns nicht mit einer feierlichen Eröffnung bei unseren Unterstützern und Akteuren bedanken können. Aber hier zeigt uns die Corona-Pandemie klare Grenzen auf.“

Wichtig zu wissen: Die Bäume werden durch die Wickeltechnik nicht beschädigt. Sollte es erforderlich sein, werden die Ketten mit den Leuchten den Bäumen neu angepasst. Infos zum „Winterlicht“ hat die Gelderner Wirtschaftsförderung in der „Villa von Eerde“ am Issumer Tor unter Telefon 02831 398416 und -417 oder wirtschaftsfoerderung@geldern.de.

Beitrag drucken
Anzeigen