(Foto: privat)
Anzeigen

Moers/Duisburg/Krefeld/ Neukirchen-Vluyn/Tönisvorst. Die Tierweihnacht im Moerser Tierheim entfällt leider, die Tierhelfer freuen sich trotzdem über Weihnachtsspenden für ihre Schützlinge. Nach dem Frühlings- und Sommerfest muss sich nun auch die Tierweihnacht 2020 in die coronabedingt abgesagten Veranstaltungen einreihen. Hatte man noch im Spätsommer gehofft, dass die Tierweihnacht in einer reduzierteren Form stattfinden könnte, so haben die aktuellen Vorgaben und auch die Situation an sich diese Hoffnung zerschlagen.

Alle drei Veranstaltungen leben von den Besuchern und einem sehr schönen Miteinander. Durch den Ausfall fehlt dem Tierheim Moers nicht nur dieser direkte Austausch – auch viele Einnahmen sind weggefallen, die so wichtig für die tägliche Arbeit sind.

Was aber auf keinen Fall ausfallen darf, ist die Bescherung für die Bewohner des Tierheims. Deshalb wird es in vielen Futtermärkten in Moers, Duisburg, Krefeld, Tönisvorst und Niep auch in diesem Jahr wieder Wunschbäume geben. Auch im Tierheim wird wieder ein Wunschbaum stehen. Von montags bis samstags in der Zeit von 14:00 bis 16:00 Uhr können auch hier ab Ende November Wünsche „gepflückt“ werden.

„Erstmals in diesem Jahr bieten wir auch schöne Weihnachtskarten mit unseren Schützlingen an, die ebenfalls ab Ende November im Tierheim erworben werden können“, teilen die Engagierten des Tierheims mit.

Wer das Tierheim Moers unterstützen möchte, kann gerne Kontakt aufnehmen unter Tel. 02841.21202 (Montag bis Samstag: 14 Uhr bis 16 Uhr) oder per E-Mail: info@tierheim-moers.de.

InfoKlick: www.tierheim-moers.de

Beitrag drucken
Anzeigen