(Foto: Johannes Boventer)
Anzeigen

Düsseldorf. F95 unterstützt lokale Kunst- und Kultur-Szene – Anhänger können sich über Rabatte auf Fanartikel freuen

Die Corona-Pandemie verändert unzählige Bereiche des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Wenn die Fortuna ein Zweitliga-Heimspiel austrägt, sind die Ränge leer. Leer sind allerdings nicht nur die Stadien, sondern auch die Theatersäle, Konzerthallen und Opernhäuser. Die Kunst- und Kulturschaffenden gehören zu den Düsseldorfern, die derzeit vor besondere Herausforderungen gestellt werden. Die Fortuna unterstützt daher die lokale Kunst- und Kulturszene durch eine Reihe von Social-Media-Videos, die auf die Situation aufmerksam machen.

Genau wie die Fortuna vermissen auch die Düsseldorfer Bühnen derzeit ihr Publikum. Doch während in der 2. Bundesliga zumindest der Ball rollt, müssen Theaterstücke, Konzerte und andere Veranstaltungen sogar gänzlich ausfallen. Deswegen kommt die Fortuna auf die Bühnen der Landeshauptstadt! In mehreren Videos, die der Traditionsverein auf seinen Social-Media-Kanälen ausspielt, wirken die Vorstandsmitglieder Uwe Klein, Klaus Allofs und Christian Koke in kurzen Theaterstücken mit. So soll auf die Probleme der lokalen Kunst- und Kultur-Szene hingewiesen werden

Inhaltlich geht es in den drei Stücken jeweils um die Inszenierung eines Merchandising-Produktes: Den Adventskalender, den Weihnachtspullover und die Heim- und Auswärtstrikots der Fortuna, die pünktlich zum „Black Friday“ am kommenden Wochenende vergünstigt im Onlineshop und den Fanshops in Flingern und am Burgplatz erhältlich sind: Trikots für Erwachsene kosten statt 79,95 Euro nur noch 49,95 Euro, Kindertrikots sind von 59,95 Euro auf 39,95 Euro reduziert. Das „Black Weekend“ steht für die Fortuna-Fans also ganz im Zeichen von „Rot-Weiß“.

Konzipiert wurden die Videos gemeinsam mit der Agentur Dreimarketing, mit der die Fortuna in den letzten Jahren regelmäßig ihre Merchandising-Kataloge entworfen hat. Die Fortuna dankt dem Düsseldorfer Marionetten-Theater, dem Theater an der Kö und dem Theater an der Luegallee für die tolle Zusammenarbeit.

Christian Koke, Vorstand Marketing, erklärt: „Solidarität ist in diesen Zeiten besonders wichtig. Deswegen tun wir schon seit Monaten unser Bestes, um verschiedenen Bereichen unserer Stadt durch die Strahlkraft der Fortuna Aufmerksamkeit zu verschaffen und Düsseldorfern, die aufgrund der Corona-Pandemie in Not geraten sind, unter die Arme zu greifen. So bleiben in den Theatersälen, Konzerthallen und Opernhäuser unserer Stadt nicht nur die Ränge leer, sondern auch die Bühnen. Zwar vermissen auch wir unser Publikum sehr, doch immerhin können wir unsere Leidenschaft auf dem Rasen weiterhin ausüben. Es war uns daher ein Anliegen, die Kunst- und Kulturschaffenden in unserer Stadt zu unterstützen.“

Boris Bartels, Geschäftsführer Dreimarketing, sagt: „Seit mittlerweile 15 Jahren freuen wir uns immer wieder, das Merchandising der Fortuna mit kreativen Ideen präsentieren zu dürfen. Dieses Mal war es angesichts der Begleitumstände nicht einfach. Dass im Frühsommer weder die Rot-Weißen noch die Kulturschaffenden ihre jeweiligen Bühnen betreten durften, führte dann aber zu der Idee. Wir freuen uns sehr, dass Fortuna mit ihren Repräsentanten und die Bühnen sofort Feuer und Flamme waren. Die Dreharbeiten haben allen Beteiligten riesen Spaß gemacht.“

Beitrag drucken
Anzeigen