Julia Zupancic (Foto: © Florian van Lunzen)
Anzeige

Moers. Vergangene Woche haben sich noch alle Fraktionen im Moerser Stadtrat dafür ausgesprochen, die Parkgebühren an den Samstagen bis einschließlich Ende Januar zu erlassen. Damit soll der Einzelhandel in schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie unterstützt werden. Jetzt, knapp eine Woche später, rudern die GRÜNEN wieder zurück und spielen mit den Bürgerinnen und Bürgern und auch mit der Politik ein reines „Bäumchen-Wechsel-Dich-Spiel“, so Julia Zupancic die CDU-Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt.

“Es ist unbestritten, dass wir diese Maßnahme überdenken müssen, wenn die Infektionszahlen weiter steigen. Das war aber auch von Anfang an deutlich kommuniziert worden“, so die Fraktionsvorsitzende.

„Dienstags stimmen die Grünen noch gegen den Vorschlag zum freien Parken an Samstagen in Moers. Zwei Tage später sind sie dafür und jetzt, rudern sie erneut zurück. In einer so schwierigen, instabilen Zeit, braucht es eine starke und konstante Politik in Moers mit standhaften Entscheidungen. Und das bedeutet nicht, dass wir nicht die aktuellen Entwicklungen sehr ernst nehmen müssen und gegebenenfalls gegensteuern müssen, wenn sich die pandemische Lage verschärft.“

Aber, damit in einer solchen Krise Politik auch wirklich ernst genommen wird, sei es wichtig, konsequent an einem Strang zu ziehen.

Beitrag drucken
Anzeigen