(Foto: Polizei)

Mönchengladbach. Die Aachener Staatsanwaltschaft und die Polizei in der Städteregion suchen auf Diensthilfeersuchen des PP Aachen im Rahmen eines umfangreichen Ermittlungsverfahrens, unter anderem wegen des Verdachts des bandenmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen, einen 31-jährigen Mann aus dem Raum Heinsberg.

Gegen den dringend tatverdächtigen 31-jährigen Seyed Nader HOSSEINI FARD besteht ein Haftbefehl. Während im Oktober bereits elf Personen festgenommen werden konnten, führten die umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei bislang jedoch noch nicht zur Ergreifung des Gesuchten. Polizei und Staatsanwaltschaft bitten nun die Bevölkerung in der Städteregion um Mithilfe. Zeugen, die Hinweise zu seinem Aufenthaltsort machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0241/ 9577- 32101 oder außerhalb der Bürozeiten unter der 0241/ 9577- 34210 zu melden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen