(Foto: Polizei)
Anzeigen

Dormagen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 01:00 Uhr fiel zwei Polizeibeamten im Rahmen ihrer Streifenfahrt auf der Blücherstraße der Pkw Ford eines 25-jährigen Dormageners auf. Nachdem die Polizisten den Fahrzeugführer mittels Anhaltezeichen aufforderten, anzuhalten, setzte dieser sein Fahrzeug zurück und stieß dabei gegen drei geparkte Pkw.

Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, flüchtete er mit überhöhter Geschwindigkeit über die ‘Vom-Stein-Straße’ und ‘Schillerstraße’. Beim Abbiegen in die Straße ‘An der Langenfurth’ verlor der Dormagener die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit insgesamt vier am Fahrbahnrand geparkten Pkw. Hierbei verletzte er sich und musste einem Krankenhaus zugeführt werden.

Der entstandene Sachschaden wird im niedrigen, fünfstelligen Eurobereich geschätzt. Drei der beteiligten Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Da sowohl ein Drogen-, als auch ein Alkoholvortest beim Unfallverursacher positiv ausfiel, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen