(Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg, Andreas Reinsch)
Anzeige

Duisburg. Die Evangelische Gemeinde Alt-Duisburg lädt an jedem Adventssonntag zu einer Vesper in die Salvatorkirche ein. In den besinnlichen Andachten wird eine adventliche Bibelstelle gelesen und zum Abschluss ein Segen gesprochen. Es erklingt zudem festliche, teils vorweihnachtliche Musik – ausschließlich zum Zuhören und nicht zum Mitsingen, denn das ist wegen der Pandemie nicht erlaubt. Am 3. Advent, 13. Dezember 2020 liest um 15 Uhr in der Salvatorkirche Pfarrerin Sabine Schmitz aus der Bibel und spricht einen Segen, an der Orgel ist Stefan Madrzak. Der 1977 in Wesel geborene Musiker ist heute als Organist, Arrangeur und Improvisator tätig und geht neben seinen Aufgaben als Domorganist und Kantor an St. Patrokli  in Soest einer vielseitigen Konzerttätigkeit nach. Am 4. Advent gibt es die nächste Adventsvesper mit Lesung, Segen und Musik, die liturgisch von Pfarrer Marin Winterberg verantwortet wird. Es spielt an der Orgel Wolfgang Schult aus Dillenburg. Es gelten die aktuellen Hygieneregeln; so müssen sich die Besucherinnen und Besucher am Beginn der Veranstaltungen registrieren lassen sowie Mund-Nasenschutz tragen (mehr Infos dazu gibt es unter www.salvatorkirche.de). Am Ende jeder Adventsvesper wird für das Aktion-Bündnis „United4Rescue – Gemeinsam retten” gesammelt, das die zivile Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer unterstützt.

Beitrag drucken
Anzeigen