Ruth Stromberg (IWC Duisburg) übergibt neue Herzkissen, Drainagetaschen und BMNS an Dr. Rezai und sein Team (Foto: Helios, Helga Hamacher)
Anzeigen

Duisburg. Inner Wheel Club Duisburg unterstützt Brustkrebspatienten

Der Inner Wheel Club Duisburg übergibt seit über 10 Jahren Herzkissen für Brustkrebspatienten an das St. Anna Krankenhaus in Huckingen. Wie auch in diesem Jahr zum alljährlichen Muttertag im Mai. Doch diese Spende war leider nicht ausreichend.

Brustkrebs ist immer noch die häufigste Krebsart bei Frauen, auch Männer sind davon betroffen. “Es wird immer besser diagnostiziert und folglich operiert“, so Dr. Rezai, Leiter des Brustzentrum der Helios St. Anna Klinik Duisburg.

Alle Patienten sollen nach einer Operation ein Herzkissen erhalten. So haben die Damen des Inner Wheel Clubs auch in Coronazeiten für Nachschub an bunten Herzkissen gesorgt. Es lindert Lagerungsschmerzen und ist ein treuer Begleiter in der Zeit nach der Operation. Jede Patientin nimmt ihr Kissen nach dem Krankenhausaufenthalt mit nach Hause. „Nicht nur unsere Patienten sind dankbar für die Herzkissen. Auch wir als Klinik möchten uns bei den Damen für die großartige, langjährige Unterstützung bedanken“, so Dr. Rezai. Seit ein paar Jahren fertigen die Damen auch passende Drainagetaschen und seit Corona auch noch einen passenden Behelf-Mund-Nasen-Schutz (BMNS) dazu.

International Inner Wheel ist eine der größten internationalen Frauen-Service-Organisationen weltweit. IIW ist mit über 110.000 Mitgliedern in 104 Ländern aktiv. Inner Wheel stellt die Freundschaft und den Dienst am Nächsten in den Vordergrund. Der Inner Wheel Club Duisburg wurde 1991 gegründet und hat laut eigenen Angaben 45 Mitgliederinnen.

Beitrag drucken
Anzeigen