Studentin Lena Balzen freut sich über das Deutschlandstipendium (Foto: Stadtsparkasse Düsseldorf)
Anzeigen

Düsseldorf. Die Stadtsparkasse Düsseldorf fördert in diesem Jahr fünf Studierende der Hochschule Düsseldorf mit einem Deutschlandstipendium. Gefördert werden herausragendes soziales Engagement sowie gute Studienleistungen.

„Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen ist Förderung wichtiger denn je. Wir freuen uns sehr, durch das Deutschlandstipendium junge Menschen in der Region unterstützen zu können“, sagt Karin-Brigitte Göbel, Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Düsseldorf.

Seit zehn Jahren Förderpartner
Zu den ausgewählten Stipendiaten gehören Studierende unterschiedlicher Fachbereiche. Eine davon ist Lena Balzen, die Sozialarbeit/-pädagogik studiert und sich ehrenamtlich als Leiterin bei den Pfadfindern engagiert: „Corona hat dieses Jahr unsere ehrenamtliche Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen sehr verändert und uns alle viel Kraft gekostet. Umso mehr habe ich mich über die Zusage des Stipendiums gefreut.“ Das Deutschlandstipendium gehört seit 2010 zum festen Förderprogramm der Stadtsparkasse Düsseldorf. Ein Jahr lang erhalten die Studierenden 300 Euro im Monat. Die Hälfte der Förderung zahlen Unternehmen oder private Stifter, die andere Hälfte steuert der Bund bei. Neben einer finanziellen Förderung unterstützt die Stadtsparkasse ihre Stipendiaten zusätzlich mit Workshops, Exkursionen und Netzwerktreffen.

InfoKlick: www.sskduesseldorf.de

Beitrag drucken
Anzeigen