Gerhardine und Werner Baltes im Jahr 1955 (Foto: privat)
Anzeigen

Rheinberg. Selten erreicht eine Ehe ein so hohes Alter. Das Paar muss zum einen früh geheiratet und zum anderen sehr viel überstanden haben, um so lange zusammenzuhalten. Auf Gerhardine und Werner Baltes trifft beides zu – sie haben viel zusammen erlebt. Rund zwei Jahre nach dem Kennenlernen auf dem legendären Rheinberger Harmonieball schlossen sie am 16. Dezember 1955 den Bund fürs Leben im Alter von 23 Jahren. Werner Baltes war zunächst in einer Ziegelei beschäftigt und wechselte nach einigen Jahren zur Firma Solvay, der er bis zum Eintritt in den Ruhestand im Jahr 1992 treu blieb. Gerhardine Baltes war mit Leib und Seele Hauswirtschafterin. Diesen Beruf übte sie – unterbrochen von der Zeit, in der sie sich hauptsächlich um die Kinder, ihren Mann und das gemeinsame Heim kümmerte – auch noch bis 1997 aus.

Nach und nach komplettierten vier Kinder die Familie: Regina, die leider bereits im Jahr 2004 verstarb, Uwe, Iris und Nicole. Besonders der erste Urlaub mit allen Kindern im Jahr 1975 ist den Eheleuten in Erinnerung geblieben. Die Familie reiste über viele Jahre gerne nach Spanien, in die Niederlande aber auch an schöne Orte in Deutschland. In ihrer Freizeit ging das Jubiläumspaar auch immer gerne ihren Hobbies nach. Während Gerhardine Baltes lange Jahre im Chor sang und Handarbeiten ausführte, begeisterte sich Werner Baltes für gefiederte Freunde – er betrieb aktiv lange Jahre den Brieftaubensport. Hierbei wurde er von seiner Ehefrau immer tatkräftig unterstützt. Gemeinsam gingen die Eheleute gerne kegeln.

Mittlerweile gehören nicht nur Ehe- bzw. Lebenspartner ihrer Kinder zur Familie – auch vier Enkel, eine Enkelin und eine Urenkelin sind hinzugekommen. Die Hochzeiten und die Geburten aller Kinder waren für die Eheleute Baltes ganz wichtige und schöne Meilensteine im Leben. Ihr Lebensmotto „immer ehrlich, ausgeglichen und ruhig bleiben“ hat dazu beigetragen, dass sie nun dieses ganz besondere Ehejubiläum gemeinsam feiern können. Gerhardine Baltes schätzt an ihrem Ehemann seine Aufmerksamkeit und seine liebevolle Art. Für sie ist er der ruhige Pol in der Hektik des Lebens. Werner Baltes lobt an seiner Frau, dass sie immer für ihn und die Kinder da war und ist – und das immer in einer sauberen, adretten Erscheinung. Das Geheimnis dieser starken Verbindung der beiden Eheleute ist ein immer liebevolles Miteinander.

Aufgrund der aktuellen coronabedingten Situation begeht das Jubelpaar diesen besonderen Tag im ganz kleinen Rahmen. Bürgermeister Dietmar Heyde und Ortsvorsteherin Petra Hoster gratulierten schriftlich und wünschen dem Paar noch ganz viele schöne gemeinsame Jahre.

Beitrag drucken
Anzeigen