(Foto: Stadt Willich)
Anzeige

Willich. Willicher Robert-Schuman-Europaschule mit einem weiteren Highlight

Der Schuleiter im Tor, Bürgermeister Christian Pakusch zieht mit Links ab: Dieser Tage wurde die „McArena“ an der Willicher Robert-Schuman-Europaschule eingeweiht – und neben dem ebenso symbolischen wie obligatorischen Banddurchschneiden zur offiziellen Eröffnung gab es dann auch noch Gelegenheit, dass neue „Schmuckkästchen“ an der Schule praktisch einzuweihen und anzutesten. Also traten manche Gäste zum friedlichen Shootout gegen Schulleiter Burkhard Brörken an, der sich als ehemaliger Fußballer und gelernter Kampfsportler ebenso furchtlos wie talentiert ins Tor stellte. Verwaltung und Politik zogen ab – und ab und an landete die „Kirsche“ auch im Netz.

Einige Fakten zur neuen Arena und zur Eröffnung:

  • Die „McArena“ der Robert-Schuman-Europaschule ist die erste an einer Schule in Deutschland
  • Kosten: rund 450.000 Euro, Bauzeit: gut 12 Monate
  • Die Halle befindet sich auf dem Schulhof II der Robert-Schuman-Europaschule (es gibt 3 Schulhöfe auf dem Schulgelände),
  • Grundfläche: 30 x 15, Kunstrasen (kann mit Straßenschuhen und Hallenschuhen betreten werden), umweltfreundlicher Kunstrasen, kein Granulat nötig
  • Hersteller Firma „McArena“ aus dem baden-württembergischen Backnang
  • Arena verfügt über zwei integrierte Tore, Bodenzeichnungen für Fußball und Volleyball, verbaute Bluetooth-Musikanlage, LED Beleuchtung (ermöglicht Nutzung auch bei Dunkelheit),
  • ganzjährige Nutzung (Schule und Stadt planen die Nutzung der Halle für Veranstaltungen im Sommer wie die Einschulung oder Abiturfeier), Halle kann wegen der offenen Konstruktion auch bei hohen Temperaturen genutzt werden
  • Nutzungskonzept: Nutzung vor, während sowie nach der Schule; neben der normalen Nutzung sind Turniere und Wettbewerbe z.B. zwischen Schülern*innen und Lehrer*innen zur Stärkung der Schulgemeinschaft geplant.
  • Ziel: Bewegungsdrang der Schüler*innen nachkommen, damit ein konzentriertes Arbeiten im Unterricht möglich ist + Konzept unter besonderer Erstellung von Kindern mit Förderbedarf (Inklusion)
  • Spende des Fördervereins von 4.500€ für die Anschaffung von Material, erste Bestellung schon abgeschlossen, so verschiedene Ballarten, Speedminton, „Möllky“ (finnisches Geschicklichkeitsspiel mit einem Wurfholz auf zwölf hochkant stehende Spielhölzer), Indiaca, Mini-Trampoline…
  • Die Arena ist Auftakt zur Umgestaltung des Außengeländes der Robert-Schuman-Europaschule, das laut der Schulgemeinschaft eine Erneuerung dringend nötig hat
  • Schülersprecherin Leonie Bayerle bedankte sich bei der Politik und Stadt mit selbst gestalteten Plakaten – eine Zusammenstellung aus Bildern von Fünftklässlern unserer Schule, die ihre Vision der McArena zeigen.
  • Der schulinterne Name der Halle steht noch nicht fest; es wird einen Wettbewerb innerhalb der Schulgemeinde geben, um einen passenden Namen zu finden.
Beitrag drucken
Anzeigen