Mannschaftskapitän Lars Stindl (Foto: Borussia Mönchengladbach)
Anzeigen

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Mannschaftskapitän Lars Stindl (32) um zwei Jahre bis 2023 verlängert. „Wir freuen uns sehr, dass wir Lars für zwei weitere Jahre bei Borussia haben. Er ist Leistungsträger, Anführer und Kopf unserer Mannschaft“, so Borussias Sportdirektor Max Eberl.

Stindl kam 2015 von Hannover 96 zu Borussia und absolvierte seitdem 190 Pflichtspiele (61 Tore) für die FohlenElf. Gleich in seiner ersten Saison für Borussia kam er in 39 Pflichtspielen auf 14 Tore und 15 Vorlagen. In der darauffolgenden Spielzeit waren es in 44 Pflichtspielen 18 Treffer und neun Assists. In der Saison 2016/17 kam Stindl auf elf Scorerpunkte (5 Tore, 6 Vorlagen) in 34 Pflichtspielen – darunter war der legendäre „Dreierpack“ beim Zwischenrunden-Rückspiel in der UEFA Europa League beim AC Florenz (4:2).

Wegen zwei schweren Verletzungen, erst ein Syndesmosebandriss, dann ein Schienbeinbruch, fiel der Angreifer in den beiden nachfolgenden Saisons monatelang aus, kam aber beide Male wiedererstarkt zurück. 14 Tore und sechs Vorlagen in 54 Pflichtspielen lautete die Ausbeute in der vergangenen Spielzeit. In der aktuellen Saison zeigt sich der 32-Jährige wieder in absoluter Topform und steuerte in 19 Pflichtspielen bereits neun Treffer und sechs Vorlagen bei. Zuletzt schnürte Stindl beim 3:3 in Frankfurt seinen zweiten „Dreierpack“ im VfL-Dress.

Beitrag drucken
Anzeigen