Anzeige

Essen. Die bei der Staatsanwaltschaft Köln angesiedelte Zentral-und Ansprechstelle Cybercrime (ZAC NRW) und das Essener Polizeipräsidium haben nach einem offensichtlichen Hackerangriff auf die Funke Mediengruppe die Ermittlungen aufgenommen. Der genaue Umfang der Cyberattacke ist noch unbekannt.

Die Polizei und die ZAC NRW werden bei weiteren wichtigen Erkenntnissen durch Pressemeldungen und Veröffentlichungen über den Fortgang berichten. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen