(Foto: Feuerwehr)

Bocholt. Die Feuerwehr Bocholt rückte am 1. Weihnachtstag um 22:26 Uhr zu einem Brand an der Dieselstraße aus. Zahlreiche Anrufer meldeten sich über den Notruf und berichteten von weit sichtbarem Feuerschein. Aus diesem Grund wurde neben den hauptamtlichen Einsatzkräften auch die Freiwillige Feuerwehr alarmiert.

Bei der Erkundung vor Ort stellte sich heraus, dass ein Schuppen mit einer Abmessung von etwa vier mal vier Metern in voller Ausdehnung brannte. Dieser wurde durch einen Trupp unter Atemschutzgeräten gelöscht. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude konnte verhindert werden. Insgesamt war die Feuerwehr Bocholt mit vier Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften vor Ort. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen