(Foto: Borussia Düsseldorf)
Anzeigen

Düsseldorf. Direkt zu Beginn des neuen Jahres steht für die Borussia mit dem Auswärtsspiel beim TTC OE Bad Homburg die erste Aufgabe in der Tischtennis-Bundesliga an. Am Sonntag (15:00 Uhr) ist das Team erstmals zu Gast beim Aufsteiger aus Hessen.

Die Begegnung ist der Auftakt in einen ereignisreichen Januar mit fünf Bundesligaspielen und einer Titelvergabe, denn nur eine Woche später wird beim Final Four in Neu-Ulm der Pokalsieger ermittelt. Darum kommt der Begegnung gegen Bad Homburg auch eine besondere Bedeutung zu, meint Manager Andreas Preuß. „Die Jungs hatten über Weihnachten ein paar Tage frei, was sie sich auch verdient haben. Jetzt müssen wir aber schnell wieder unseren Rhythmus finden, um in Neu-Ulm nicht kalt erwischt zu werden.“

Cheftrainer Danny Heister ist seit Dienstag wieder mit seinen Jungs im Training. „Ich habe immer schon gesagt: Niederlagen muss man verkraften. Siege aber auch. Darum müssen wir uns nach dem Erfolg in der Champions League und gegen Ochsenhausen in der Bundesliga jetzt neu fokussieren.“ Gegner zu unterschätzen ist nicht das Ding des Niederländers, auch nicht vor dem Match mit dem Tabellenvorletzten. „Wir wissen nicht, ob Tsuboi für Bad Homburg spielt. Wenn er dabei ist, bekommt das Spiel eine ganz andere Qualität. Timo hatte im Hinspiel Probleme mit Maksim Grebnev und knapp mit 3:2 gewonnen, auch Anton musste gegen Sipos in den Entscheidungssatz. Das 3:0 war also etwas schmeichelhaft.“

Ob Boll am Sonntag in der Aufstellung steht, ist noch unklar. Derzeit plant Heister zwar mit seiner Nummer ein, doch der 39-jährige ist noch nicht zu 100 Prozent von seinen muskulären Problemen regeneriert, die schon seinen Einsatz im Match gegen Ochsenhausen verhindert hatten. Mit Anton Källberg, Kristian Karlsson und Ricardo Walther stehen aber auch so drei fitte Spieler zur Verfügung, die in den letzten Wochen ihre gute Form unter Beweis gestellt hatten.

Die Borussia und der TTC haben zuletzt am 8. November gegeneinander gespielt Durch eine kurzfristige, corona-bedingte Schließung der Sporthalle in Bad Homburg zum Beginn des Teil-Lockdowns wurde seinerseits kurzerhand das Heimrecht getauscht. Daher fand das Hinspiel entgegen der ursprünglichen Planung in Düsseldorf statt, Bad Homburg genießt das Heimrecht nun zum Auftakt in die Rückrunde.

Die Begegnung wird als kostenloser Livestream auf tischtennis-deutschland.tv angeboten und findet selbstverständlich ohne Zuschauer statt.

 

Das Spiel im Überblick:

Tischtennis-Bundesliga, 11. Spieltag
TTC OE Bad Homburg – Borussia Düsseldorf
Sonntag, 3. Januar 2021, 15:00 Uhr
Wingert Sporthalle, Seulberger Str. 79, 61352 Bad Homburg

Aufstellung Düsseldorf

Timo Boll (Nation: GER/Alter: 39/TTBL-Bilanz: 3:1)

Kristian Karlsson (SWE/29/6:2)

Anton Källberg (SWE/23/12:1)

Ricardo Walther (GER/29/6:1)

Trainer: Danny Heister

 

Aufstellung Bad Homburg

Gustavo Tsuboi (BRA/35/6:3)

Lev Katsman (RUS/19/1:12)

Rares Sipos (ROU/20/2:9)

Maksim Grebnev (RUS/18/0:2)

Nils Hohmeier (GER/22/0:5)

Trainer: Tobias Beck

Beitrag drucken
Anzeigen