Blick in den Tempel der Freimaurerloge Pax Inimica Malis in Emmerich am Rhein (Foto: privat)
Anzeige

Emmerich. Die Emmericher Freimaurerloge “Pax Inimica Malis” (PIM) lädt interessierte Herren aus der Region zum virtuellen Gästeabend mit dem Thema “Gäste fragen, Freimaurer antworten” ein. Der Gästeabend wird am Freitag, dem 29.01.2020 über die Plattform “ZOOM” stattfinden. Anmeldungen sind kostenfrei über die E-Mail Adresse Redner@Loge-PIM.de möglich. An dem Abend wird zusätzlich in einem Vortrag die Freimaurerei im Allgemeinen und die Emmericher Loge im Besonderen vorgestellt.

Die Emmericher Freimaurerloge wurde 1779 gegründet und ist in der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.), sowie unter der Vereinigten Großloge von Deutschland organisiert. Als solche gehört sie zu den von der Vereinigten Großloge von England (U.G.L.E.) anerkannten Logen. Weitere Informationen zur Loge findet man auch unter www.emmerich-Freimaurer.de. Auf der Internetseite der Loge findet sich auch ein virtueller Rundgang durch die Emmericher Loge. Die Emmericher Loge nimmt nur männliche Mitglieder auf, wenn gleich es auch weibliche und gemischte Freimaurerlogen unter anderen Großlogen gibt.

Freimaurerei ist immer wieder in aller Munde und das seit Jahrhunderten. Insbesondere der Unterschied zwischen einer Geheimgesellschaft und einer verschwiegenen bzw. privaten Gesellschaft, sowie der Unterschied zwischen einer Gesellschaft, die die Welt verändern will und einer Gesellschaft die, wie die Freimaurerei, den einzelnen Bruder zu einem besseren Menschen machen will, um so die Welt zu einem besseren Ort zu wandeln, führen immer wieder zu Verschwörungstheorien und Missverständnissen. Alle diese Missverständnisse und Zusammenhänge werden in den Gästeabenden der Loge angesprochen und aufgearbeitet. Auftakt macht der Gästeabend am 29.01.2020. Alle Teilnehmer werden auf Wunsch auch zu fünf weiteren Gästeabenden eingeladen, bei denen alle Themen rund um die Freimaurerei weiter vertieft werden.

Freimaurerei ist ein ethischer Männerbund (bei anderen Großlogen auch ein Schwesternbund oder gemischter Bund), bei dem sich Männer, unabhängig von Ihrer Religion, Herkunft oder Stand, lebenslang verbinden um den eigenen Charakter und die eigene Persönlichkeit positiv weiterzuentwickeln.

Allgemeine Fragen können auch gerne an Redner@Loge-PIM.de gestellt werden.

 


Freimaurerei in Emmerich in Besonderen:

In Emmerich haben die Truppen Herzog Ferdinands von Braunschweig 1758 erste freimaurerische Spuren hinterlassen. Für eine Gründung der Loge unmittelbar nach Abschluss des Hubertusburger Friedens 1763 ist ihr Name PAX INIMICA MALIS (Friede ist der Feind des Bösen) signifikant. Ein Dokument fehlt jedoch. Erst 1766 weisen zwei Schriftstücke auf die Tätigkeit der örtlichen Loge hin. Obwohl zu Preußen gehörend, erbitten die in Emmerich lebenden Brüder 1771 von der niederländischen Großloge ein Konstitutionspatent. Dieser Vorgang weist auf die enge sprachliche und kulturelle Verflechtung des Niederrheins mit dem benachbarten Holland hin. Das Ersuchen muss aus staatspolitischen Gründen abgelehnt werden. Das veranlasst die Emmerich er in einem erneuten Antrag einen Trick anzuwenden: sie geben ‘s-Heerenberg als ambulanten Logensitz an. Sie haben Erfolg. Doch dann folgen unruhige Jahre, die in der Entwicklung der europäischen Freimaurerei ihre Ursachen haben. Erst 1779 haben sich die Verhältnisse stabilisiert.

Die neu gewonnene Festigkeit findet ihren Ausdruck in dem nunmehr als Gründungstag der Loge geltendem Datum vom 09.12.1779. Es wird sowohl in einem erhalten gebliebenem Rednerabzeichen wie auch in einem Protokollbuch dieser Zeit dokumentiert. Aufgrund eines königlichen Ediktes muss die Loge aber 1798 der preußischen Großloge Royal York beitreten. Trotz des Übertritts bleibt die Verbundenheit mit zahlreichen niederländischen Logen unbeschädigt. Dies erweist sich erneut, als die 1935 aufgelöste Loge 1958 reaktiviert werden soll, doch erst 1969 kommt es zur Neugründung und zum Anschluss an die Großloge A.F.u.A.M. von Deutschland.

Beitrag drucken
Anzeigen