Symbolfoto (Foto: STOAG/Hallay)
Anzeigen

Oberhausen. Im Stadtgebiet Oberhausen werden im Rahmen des Lärmaktionsplans neue Tempo 30-Zonen errichtet. Dieses wirkt sich auf die Fahrzeiten einiger Buslinien aus.

Die Abfahrzeiten und Fahrzeiten der Linien SB90, SB92, SB93, SB98, 956, 960, 966, NE1, NE2, NE5 und NE6 ändern sich jeweils um einige Minuten. An den Linienwegen gibt es keine Änderungen.

Im Zuge des Fahrplanwechsels gibt es neben diesen Änderungen auch verbesserte Anschlüsse insbesondere am Wochenende zwischen dem Tag- und dem Nachtnetz. So endet beispielsweise die letzte Fahrt der SB90 ab Holten Markt am Wochenende nicht mehr am Bahnhof Sterkrade, sondern wird bis zum Hauptbahnhof verlängert.

Die erste Fahrt der SB94 Richtung Essen Unterstraße und die erste Fahrt der Linie 956 Richtung Wehrstraße beginnen samstags schon am Bahnhof Sterkrade und nicht erst am Hauptbahnhof. Dadurch entfällt die letzte Fahrt des NE5 samstags ab Sterkrade.

Die letzte Fahrt der Linie 957 ab Graßhofstraße wird montags bis freitags über den Bahnhof Sterkrade hinaus bis zum Hauptbahnhof verlängert, am Wochenende gibt es hier eine zusätzliche Fahrt. Die Linie 976 erhält am Samstagmorgen eine zusätzliche Fahrt vom Bahnhof Sterkrade zur Wehrstraße. Auch bei den Linien NE10 und NE11 ändern sich Fahrten.

Last not least gibt es Änderungen im Schülerverkehr bei den Einsatzwagen 402, 417, 424 und 431.

Alle Änderungen sind in der elektronischen Fahrplanauskunft hinterlegt und auch unter www.stoag.de nachzulesen.

Beitrag drucken
Anzeigen