Symbolfoto
Anzeigen

Ratingen/Velbert. Im Jahr 2020 hat das Ratinger Standesamt insgesamt 481 Geburten beurkundet (2019: 507) und die am häufigsten vergebenen Vornamen ermittelt: Bei den Mädchen lagen Leni und Mia mit je vier Nennungen vorne, bei den Jungen hat Maximilian mit sechs Nennungen den Spitzenplatz erobert. Die Vorjahressieger waren übrigens Mia und Milan.

Gerade bei den Mädchen gibt es beim 2020-Ranking viele Vornamen, die gleich oft gewählt wurden. So teilen sich Platz zwei gleich elf Namen mit je drei Nennungen, Platz drei mit jeweils zwei Nennungen wird von sogar 18 verschiedenen Vornamen belegt. Bei den Jungen folgen auf den Erstplatzierten Maximilian auf Rang zwei Luca mit fünf Nennungen sowie auf Platz drei Elias, Oskar und Theo mit je vier Nennungen.

Emilia und Leon waren 2020 die beliebtesten Babynamen in Velbert

Das Velberter Standesamt hat im vergangenen Jahr die Geburten von 1.241 Kindern beurkundet und damit deutlich mehr als 2019 (1.124).

Für neugeborene Mädchen wählten die Eltern am häufigsten den Vornamen Emilia (15), auf Platz zwei folgt Lina (13). Den dritten Platz teilen sich Emma, Maja und Mia, die jeweils an acht Neugeborene vergeben wurden.

Bei den Jungen führt Leon (13) die Statistik an. Auf dem zweiten Platz liegt Paul (11), der im Vorjahr noch Platz eins belegte. Auf dem dritten Platz folgen die Namen Ben und Noah (jeweils 9).

Für mehr als einen Vornamen haben sich die Eltern von 434 Kindern entschieden. Bei den zweiten Namen führen Sophie (16) und Elias (9) die Rangliste an.

Beitrag drucken
Anzeigen