Kontrolle mit der Wärmebildkamera (Foto: Feuerwehr)
Anzeigen

Wetter. Zu einem Brandeinsatz wurde die Freiwillige Feuerwehr Wetter (Ruhr) am Dienstagmittag um 13:13 Uhr alarmiert.

In einem Industriebetrieb an der Nielandstraße war es bei Abrissarbeiten zu einem Entstehungsbrand an der Außenfassade gekommen. Die dort eingesetzten Mitarbeiter der Abrissfirma reagierten zum Glück schnell und bekämpften das Feuer mit zwei Pulverlöschern. Die Brandstelle wurde nach Eintreffen der Feuerwehr sofort von einem Angriffstrupp unter Atemschutz kontrolliert, parallel dazu wurde ein Löschangriff in Bereitstellung aufgebaut.

Da bei der Erkundung festgestellt wurde, dass Brandrauch auch in das Gebäude eingedrungen war, bauten die Einsatzkräfte ebenfalls einen Löschangriff für das Gebäudeinnere auf. Nach ausgiebiger Kontrolle der betroffenen Räume sowie der Bereiche in den Zwischendecken konnte dann aber Entwarnung gegeben werden. Es war kein Feuer nach innen in das Gebäude durchgeschlagen. Die leichte Verrauchung wurde anschließend mit einem Lüfter beseitigt.

Danach hieß es nach gut zweieinhalb Stunden für alle eingesetzten Kräfte der Einheiten Volmarstein, Grundschöttel, Esborn und des Rettungsdienstes: Einsatzende. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen