Einsatzkräfte an der Einsatzstelle (Foto: Feuerwehr)
Anzeigen

Dortmund. Gegen 15:30 Uhr kam es zu einem folgenschweren Unfall auf der Dorstfelder Allee kurz nach der Ausfahrt von der Mallinckrodtstraße (OW3-A). Ein Gefahrguttransporter kippte in einer Linkskurve auf die Seite. Die Feuerwehr wurde zu einem ABC Einsatz hinzugerufen.

Die erst eintreffenden Einsatzkräfte erkundeten die Lage. Es wurde festgestellt, dass glücklicherweise nichts von dem umwelt- und gesundheitsgefährdeten Gefahrstoff austrat. Lediglich Motoröl der Zugmaschine musste von den Einsatzkräften abgestreut werden. Neben dem Sichern der Einsatzstelle und der Bergung von Ladepapieren wurde die Batterie des LKWs abgeklemmt.

Bis zum Eintreffen einer Bergungsfirma und des Umpumpens des Gefahrstoffes musste die Dorstfelder Allee für fast 5 Stunden in beide Richtungen komplett gesperrt werden. Bei dem Unfall wurde der Fahrer nur leicht verletzt und vorsichtshalber mit dem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus transportiert.

Im Einsatz waren Einsatzkräfte der Feuerwache 1 (Mitte), Feuerwache 5 (Marten), Feuerwache 9 (Mengede), der Freiwilligen Feuerwehr Nette (Löschgruppe 20), sowie der Spezialeinheit ABC der Feuerwache 8 (Eichlinghofen). (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen